Projekt Mädchenfußball

Home / Projekte / Projekt Mädchenfußball

Seit 2010 fördert der SI Club Bayreuth zwei Fußball Mädchenmannschaften und verfolgt mit diesem Projekt das Ziel, die Integration von Schülerinnen mit Migrationshintergrund zu fördern. In diesen Fußballmannschaften spielen die Jugendlichen zusammen mit deutschen Schülerinnen. So lernen sie sich besser kennen, und das gegenseitige Verständnis wird gefördert. Die Integration dieser Mädchen mit Migrationshintergrund und ihrer Familien wird somit unterstützt.
Partner der SI Clubs Bayreuth sind der Bayerische Fußballverband BFV und der Deutsche Fußballbund DFB. Außerdem hat der ASV Oberpreuschwitz – insbesondere in der Anfangsphase – das Projekt stark unterstützt.
An der Albert-Schweitzer-Schule sowie an der Hauptschule Altstadt werden regelmäßige Trainings abgehalten. Für diese Trainings konnte dank Prof. Wolfgang Buskies von der Universität Bayreuth die Sport- und Lehramtsstudentin Silke Penkalla gewonnen werden, die selbst begeisterte Fußballerin ist.
Der SI Club Bayreuth übernimmt die Kosten in Höhe von 6.720 € pro Schuljahr für die Lehrkraft, die mit 15 Zeitstunden à 45 Minuten pro Woche angestellt ist. Ferner hat der SI Club Bayreuth die Mannschaften mit Trikots und Schienbeinschonern ausgestattet. Der DFB hat die Grundausstattung der Mädchenfußballmannschaften gesponsert.

 

Recent Posts